Bauen


Architektur

Im AirportPark FMO entsteht ein hochmodernes Dienstleistungs-, Gewerbe- und Logistikzentrum.

Für die Entwicklung des AirportPark FMO an der imagestarken Adresse des internationalen Flughafens Münster/Osnabrück stehen langfristig bis zu 200 Hektar Gesamtfläche zur Verfügung. Unser Konzept lässt auf optimal zugeschnittenen Grundstücken Raum für Ihre Ideen, lediglich die Haupterschließungen sind vorgegeben.

Die Architektur der Gebäude, die wir als Raum für Ihre Individualität und Innovationskraft verstehen, können Sie frei entwickeln. Damit Ihre Denkweise und Ihr Unternehmen auf einzigartige Art und Weise repräsentiert werden.

Baurecht

Das Baurecht im AirportPark FMO respektiert die besondere Situation vor dem Flughafen mit seiner 24-Stunden-Betriebsgenhmigung. In dem SO-Gebiet sind vielfältige Nutzungen bezüglich Dienstleistung, Gewerbe und Logistik ohne die sonst störende benachbarte Wohnbebauung möglich. Ein erster Realisierungsabschnitt mit rund 55 Hektar Bruttofläche ist baurechtlich gesichert, erschlossen und in größeren Teilbereichen bereits verkauft oder reserviert. Die weiteren Abschnitte des Gesamtgebiets werden bedarfsorientiert entwickelt.

Ein strukturiertes Ansiedlungskonzept sorgt für einen hochwertigen und rücksichtsvollen Mix benachbarter Nutzungen. Die GRZ beträgt 0,8, die BMZ je nach Lage 9,0 bis 10,0. Die Bauhöhe ist allgemein auf 20,0 m begrenzt, allerdings ist auch eine höhere Bebauung wie beim Hochregallager von Schumacher Packaging oder beim attraktiven Hochhaus der FIEGE Gruppe möglich.

Individuelle und innovative Lösungen sind wünschenswert – das Team vom AirportPark FMO und die Stadtverwaltung Greven mit ihren kurzen Wegen stehen Ihnen hilfreich zur Seite.